Perücken im Sommer- Schwitzen, Sonnenschein, Pools und Salzwasser

Fast 40 Grad, pralle Sonne und draußen wartet ein paradiesischer Strand oder riesiger Pool. Hört sich nicht übel an, aber kann ich mit meiner Perücke einfach im Meer baden oder eine Runde in den Pool springen? Sollte ich die Haare vor starker Sonneneinstrahlung schützen?

Wir teilen unsere Erfahrungen mit dir und geben dir einige wichtigsten Tipps, damit dein Schmuckstück auch nach dem Urlaub noch traumhaft aussieht.

Bevor wir ins Detail gehen, aber erstmal etwas Grundsätzliches:

Ob du mit deiner Perücke schwimmen kannst, hängt zunächst davon ab, wie du sie befestigst. Wenn du nicht kleben möchtest, solltest du auf straffe Haarbänder oder ähnliches zurückgreifen, damit die im nassen Zustand schwereren Haare trotzdem da bleiben wo sie hin gehören. Wenn du die Perücke fest verklebst, hast du keinerlei Einschränkungen. Egal, ob dich eine Welle im Meer überrollt oder ob dich jemand spontan in den Pool wirft, der Fiffie sitzt.

Wir haben mal (unabhängig von der Befestigungsart) zusammengetragen, welche unterschiedlichen Einflüsse die Hauptfaktoren der Sommersaison auf die Langlebigkeit deiner Perücke haben können.

„Sweat Baby, Sweat… Schwitzen unter der Perücke ist wenig angenehm - aber auch schädlich für die Haare?“

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Heiße Tage, tropische Nächte sind mit Perücke oft eine eher schweißtreibende Angelegenheit. Auch wenn man sich nachts Luft am Kopf macht und die Haare mal Haare sein lässt, während sie auf ihrem Perückenständer nächtigen und auslüften können. Tagsüber kann es bei hohen Temperaturen unter der Perücke auch mal schwitzig werden.

Der Schweiß eines Menschen besteht hauptsächlich aus Wasser und einem kleinen Anteil Salz. Diese Mischung kann die Haare angreifen und auf Dauer die Struktur schädigen. Ohne entsprechende Pflege werden die Haare auf Dauer Stumpf und es kann vermehrt zur Bildung von Spliss kommen.

Wie heiß es dir unter deiner Perücke tatsächlich wird, hängt im Wesentlichen davon ab, welche Montur, Haarfarbe und Haarstruktur bzw -Art du wählst. Natürlich tragen auch Faktoren wie Haardichte hierzu bei. Übermäßiges Schwitzen aufgrund hoher Temperaturen kann daher ein wenig durch die Wahl der Montur beeinträchtigt werden. 

HAARISTA TIPP

Unsere Monturen sind alle aus feiner Spitze. Diese bietet dir die maximale Luftdurchlässigkeit, da das Material sehr dünn ist. Auch die Möglichkeit mit einer HAARISTA Perücke einen hohen Zopf oder Dutt zu tragen, erleichtert es an wirklich heißen Tagen, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Du solltest deine Perücke der Beanspruchung entsprechend waschen. Bei häufigem Schwitzen sollten die Haare daher öfter gewaschen werden, als bei normaler Beanspruchung. Bei regelmäßigem Sport kann natürlich auch eine ältere Perücke getragen werden, um die Belastung für das aktuelle Schmuckstück zu reduzieren. 

„Lange und intensive Sonnenstrahlung schädigt das Haar und kann die Farbe ausbleichen“

Selbst bei Haaren, die ganz normal am Kopf wachsen und durch den Körper mit Nährstoffen versorgt und gesund gehalten werden, wirkt sich intensive Sonneneinstrahlung auf die Struktur der Haare und deren Farbe aus. Das ist bei Perücken aus menschlichem Echthaar nicht anders. Intensive UV-Strahlung kann die Haarstruktur schädigen, die Farbe ausbleichen und das Haar austrocknen.

HAARISTA TIPP

Starke Sonneneinstrahlung kann durch Hut, Mütze oder ein schönes Tuch vermieden werden. Wenn dein Sommerstyling keines dieser Accessoires erlaubt, solltest du unbedingt ein UV Schutzspray auftragen, um Farbe und Struktur der Haare trotz Sonne, möglichst gut zu schützen.

„Chlorwasser strapaziert das Haar“

Das Schwimmen im Pool ist natürlich grundsätzlich möglich. Allerdings ist auch Chlorwasser etwas, das zum Verschleiß deiner Perücke bzw der Struktur der Haare beiträgt. Am besten direkt nach der Runde im Pool die Haare mit nicht gechlortem Wasser ausspülen. Eine gründliche Reinigung am Ende des Pool-Tages, mit Shampoo und einer reichhaltigen Spülung, sollte folgen.

HAARISTA TIPP

Eine Badekappe ist modisch nicht der letzte Schrei, das ist uns klar. Aber dennoch verhindert sie den Kontakt der Haare mit dem Chlorwasser und trägt damit zur Langlebigkeit deiner Perücke bei. Vielleicht ist es ja an der Zeit die Badekappe wieder cool zu machen...?

„Salzwasser - der Endgegner für Perücken?“

Wie auch Chlorwasser, ist Salzwasser definitiv nicht förderlich für eine gesunde Haarstruktur. Das Salzwasser greift die Haare an, lässt sie matt und trocken erscheinen und sich sehr leicht verknoten. Wenn du mit deiner Perücke im Meer warst, solltest du das Salzwasser direkt, so gut es geht mit klarem Wasser ausspülen und die Haare nach dem Strandtag einer ausführlichen Beauty-Kur unterziehen. Genau wie nach der Runde im Pool, am besten wie gewohnt mit Shampoo waschen, um das restliche Salz ordentlich auszuspülen und dann eine reichhaltige Kur in die Haare geben, die die Haare wieder schön weich und glänzend macht.

HAARISTA TIPP

Gerade im Meerwasser neigen die Haare schnell dazu, sich zu verknoten. Fest geflochten und eventuell noch zusätzlich in einen Dutt gebunden, kannst du das vollständige verknoten recht gut verhindern. Nach dem Bad im Meer die Frisur lösen und die Haare direkt gründlich mit klarem Wasser ausspülen, damit die Salzpartikel sich nicht festsetzen.

HAARISTA FAZIT

Insgesamt bleibt also zu sagen, dass du mit deiner Perücke (abhängig von der gewählten Befestigung) grundsätzlich alles machen kannst. Du solltest allerdings immer bedenken, dass die Einflüsse, denen du deine Perücke aussetzt, natürlich ihrerseits starken Einfluss auf die Langlebigkeit der Haare haben. Leider muss man auch ganz klar sagen, dass gerade Chlor- und Salzwasser die Haarstruktur recht schnell und dauerhaft schädigen können. Für den Besuch am Strand oder den Tag im Schwimmbad auf eine ältere Perücke zurückzugreifen, kann daher eine entspannte Möglichkeit sein, dein Schmuckstück zu schützen. Und eine ready-to-wear Perücke für die Party am Abend zu haben ohne erst waschen und stylen zu müssen, ist ja auch nicht das Übelste...



Weitere Blogbeiträge

Echthaarperücken und Kunsthaarperücken im Vergleich

HAARLÄNGE - OB LANG ODER KURZ SO FINDEST DU DIE RICHTIGE HAARLÄNGE FÜR DICH

IN 6 SCHRITTEN ZUR PERFEKT SITZENDEN PERÜCKE