KLEBEN ODER NICHT KLEBEN - DAS IST HIER DIE FRAGE

Wie befestige ich meine Perücke am besten an meinem Kopf?

Auf diese Frage gibt es viele Antworten. 

Wie immer die wichtigste Regel: Das womit du dich am wohlsten fühlst, ist auch am besten für dich.

Lass uns dir einen Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten ergänzt um ein paar Weisheiten aus unserem Repertoire an die Hand geben. Bei der Wahl des Befestigungsmittels, solltest du nicht nur auf das Klebemittel selbst, sondern auch auf die Art der Cap, die du befestigen möchtest achten.


Flüssiger Kleber

‍Flüssige Kleber sind für Full Lace Caps sehr gut geeignet. Es gibt sie von vielen verschiedenen Herstellen in unterschiedlichen Intensitäten. Hiermit kannst du die Perücke für einen Tag, aber auch über mehrere Tage bis hin zu Wochen am Kopf befestigen. Mit der Benutzung von flüssigem Klebstoff auf unserer PU Cap haben wir bisher keine Erfahrung und können diese Kombination daher nicht kommentieren.


Tape/Stripes

‍Auch Tapes oder Stripes gibt es von vielen unterschiedlichen Herstellern. Ob das Tape auf Rollen oder vorgeformte einzelne Stripes, ob eine hohe oder niedrige Klebeintensität gewählt wird, liegt ganz bei dir. Tapes können bei Full lace Caps, aber auch bei Caps mit PU Rand sehr gut angewendet werden. Die meisten Tapes werden zur tageweisen Befestigung der Perücke genutzt, aber auch hier gibt es deutliche Unterschiede.


Ohne Klebstoffe

‍Wenn du ganz auf Klebstoffe verzichten möchtest, bleibt natürlich auch die Möglichkeit mit einem Haarband zu arbeiten. Gerade Menschen, die die Kleber nicht gut oder gar nicht vertragen, wählen des Öfteren diese Option. Hier empfiehlt sich dann beispielsweise eine Cap mit PU Rand, da diese auch ohne Klebeprodukte schon eine gewisse Haftung auf der Haut hat. Auch die optional auswählbaren Kämme können für eine Befestigung ohne jeglichen Klebstoff sehr hilfreich sein. Diese Variante setzt allerdings das Vorhandensein einiger eigener Haare voraus, an denen die Kämme befestigt werden können.


WICHTIG BEI DER BENUTZUNG VON KLEBSTOFFEN

‍Bitte achte unbedingt darauf flüssige Kleber und auch Tape auf deiner Haut zu testen. Die Kopfhaut ist im Vergleich zu der Haut an Armen oder Beinen oft sehr sensibel. Sollte dir eine erhöhte Sensibilität deiner Haut schon im Voraus bekannt sein, besprich die Inhaltsstoffe des von dir gewählten Klebers eventuell mit deinem Arzt. Zudem kannst du deine Haut vor dem Auftragen eines Klebstoffes schützen. Es gibt einige Produkte, die direkt vor der Anwendung des Klebers aufgetragen, eine Art Schutzfilm für die Haut bilden und diese so ein bisschen mehr vor Schädigungen oder Reizungen schützen.


HAARISTA FAZIT

‍Nimm dir ein bisschen Zeit, um verschiedene Varianten auszuprobieren und den für dich perfekten Weg zu finden. Zum einen soll das Befestigen der Perücke natürlich keinesfalls negative Auswirkungen auf deine Haut haben und andererseits und mindestens genauso wichtig: Deine HAARISTA Perücke soll dir - angeklebt oder nicht - immer Freude und ein rundum zauberhaftes Gefühl geben.



Weitere Blogbeiträge

DIE PERFEKTE CAP FÜR DICH
ALLES WICHTIGE AUF EINEN BLICK

Alopezie, kreisrunder Haarausfall, Alopecia… was ist das?

HAARLÄNGE - OB LANG ODER KURZ SO FINDEST DU DIE RICHTIGE HAARLÄNGE FÜR DICH